Der Beefer XL und Beefer XL Chef

Endlich ein Beefer für große Steaks

Dürfte sich so mancher Beef-Fan in den letzten Tagen gedacht haben – die Gerüchteküche brodelte zwar schon länger, aber wer nicht in Köln auf der SPOGA am Beefer Stand war, stand bis jetzt im Dunklen. Die “Vorstellung” des neuen Beefer XL und XL Chef (mit Gastro-Zulassung!) erfolgte auf dem Youtube Kanal von Beefer-tv und anderen BBQ Blogs, wie dem von Udenheim BBQ.

Der Beefer XL Chef vorgestellt von Jörn von Udenheim BBQ:

Ein Riese

Was auf den ersten Blick klar ist – der Beefer XL ist riesig! Mit seinen stattlichen Abmessungen und einem Gewicht von 37 Kilogramm kommt hier eine echte XL-Variante der bis Dato noch recht handlichen Steak-Maschine. Die Größe der Grillfläche orientiert sich an der Gastronorm und beträgt 3/4 GN – so ist im Lieferumfang auch ein entsprechender GN-Behälter enthalten, der unten in den Beefer gestellt wird und als Fettauffangbehälter dient – beim Beefer XL Chef läuft dennoch heruntertropfendes Fett in die darunterliegende Auffangschublade und kann so leicht entsorgt und gereinigt werden. Besitzer des Beefer XL kommen nicht in den Genuss dieser Schublade.

Elektronische Zündung

Wie schon vom Beefer One Pro bekannt, haben beide Modelle des Beefer XL eine elektronische Zündung, die sich bequem an der Vorderseite des Gerätes befindet – somit gibt es auch beim Beefer XL keine verbrannten Finger mehr! An der rechten Seite des Beefers befinden sich die Regler der beiden Brenner – der Unterschied zur Gastrovariante ist, dass diese zwei, die “normale” Ausführung einen Regler hat – somit lassen sich beim Beefer in der Chef-Ausführung die beiden Brenner getrennt voneinander Regeln. Die einstellbaren Stufen der Regler sind gleich dem Beefer one und One pro – aus – hohe Leistung – niedrige Leistung.

Beim Thema Leistung reiht sich der Beefer XL seinen Vorgängern ein – ca. 800 Grad Hitze liefern die beiden Brenner des Grillgerätes und somit ist das Ergebnis auch hier wieder wie erwartet hervorragend. Weitere Unterschiede zwischen den Beefer XL und dem Beefer XL Chef sind die Seitenwände aus Edelstahl, eine Schlauchbruchsicherung und ein Gastro-Druckminderer (doppelte Membran).

Die Höhenverstellung

Markant und mit einem großen Hebel an der Vorderseite zu sehen ist die neue Höhenverstellung des Beefers – nicht Stufenlos aber sehr genau einstellbar kann durch drücken des Entsperrhebels der Griff nach oben oder unten verstellt werden und der Grillrosthalter im inneren folgt dieser Einstellung. Das hat den Vorteil, dass die Höhe auch im Nachhinein noch einmal nachjustiert werden kann, ohne das Fleisch wieder vollständig aus dem Beefer nehmen zu müssen.

Im Video von Beefer-TV werden weitere Details bekannt:

 Ein Erdgasanschluss

Perfekt für alle Gastronomen mit einem Erdgasanschluss in der Küche – so können Sie den Beefer schon ab Werk entweder mit dem normalen Anschluss für Propan-Gasflaschen oder dem für einen Erdgasanschluss bestellen. Aber auch eine nachträgliche Umrüstung ist kein Problem.

Fazit

Wie auch schon beim “normalen” Beefer gehen auch hier die Meinungen auseinander – zu teuer – zu groß – zu schwer. Aber schon als der Beefer one auf dem Markt erschien, wurden ähnliche Themen diskutiert über ein Gerät das eigentlich so wenig kann. All dies konnte aber den Erfolg des Beefers nicht bremsen – vielleicht eben deshalb, weil er “so wenig” kann – das dafür aber richtig! (Und inzwischen gibt es ein Rezeptbuch für den Beefer!) Die Kruste eines Steaks das aus dem Beefer kommt ist einfach einmalig und der Geschmack ebenso. Inzwsichen gibt es zahlreiche Alternativen aber ein Beefer bleibt nunmal ein Beefer…

 

Viele Grüße

euer

Alex

Deine Meinung
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *